Leistungsverbesserungen im AFBG seit dem 01. August 2016
Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik ab 02.03.2020
Elektrofachkräfte für Veranstaltungstechnik besitzen die notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen, die für sicheres und fachgerechtes Durchführen der festgelegten Tätigkeiten bei der Einrichtung, dem Betrieb und der Außerbetriebnahme sowie der Wartung und Instandsetzung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel der Veranstaltungstechnik erforderlich sind.

Darüber hinaus ist die Elektrofachkraft oder eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik mit entsprechender Berufserfahrung eine Zulassungsvoraussetzung für Meister der Veranstaltungstechnik ab 2020.

Auch für 2020 planen wir die Qualifizierung zur Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik im bühnenwerk. Damit können sich auch Techniker die keinen elektrotechnischen Beruf gelernt haben zum Meister für Veranstaltungstechnik der Fachrichtung Beleuchtung fortbilden. Die Fortbildung findet berufsbegleitend statt und ist ggf. als Bestandteil der Fortbildung zum Meister für Veranstaltungstechnik förderfähig gemäß Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG).
Neue Meisterprämie: 1.000 Euro für den Abschluss !
In den letzten Jahren haben viele Theater von unseren Inhouse-Seminaren profitiert. Inhouse-Seminare eignen sich besonders für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter im eigenen Betrieb schulen wollen. Darüberhinaus können die Themen des Seminars auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter und des Unternehmens abgestimmt werden. Bisher haben wir diese immer nur auf Anfrage angeboten, dies möchten wir nun  ändern und laden Sie ein, sich selbst ein Bild zu machen.
Inhouse-Seminare
Die Fortbildung zum Meister für Veranstaltungstechnik ist aufgrund der letzten Änderungen im Aufstiegsfortbildungsförderungs-
gesetz (AFBG) so attraktiv wie noch nie. Auf der folgenden Seite haben wir die akutellen wir für euch die akutellen Kosten einmal übersicht-
lich aufgeführt.
Was kostet der Meisterbrief?
Hamburg belohnt erstmals berufliche Aufstiegsfortbildung
und will damit Studium und Beruf schrittweise gleichstellen.
Erfolgreiche berufliche Weiterbildung wird in Hamburg
attraktiver: Künftig erhalten Absolventinnen und
Absolventen der Meisterprüfung sowie vergleichbarer
Aufstiegs-fortbildungen, beispielsweise zum Meister oder
Fachwirt, als zusätzlichen Anreiz 1.000 Euro.
Wer sich zum Handwerks- oder Industriemeister, zum Techniker, Betriebswirt oder
staatlich geprüften Erzieher fortbilden will, wird seit August 2016 besser unterstützt.
Das Bundeskabinett hat am 14. Oktober 2015 mit Wirkung seit dem 01. August
2016 eine Neufassung des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)
beschlossen. Durch die darin enthaltenen Leistungsverbesserungen wird die
Fortbildung zum Meister für Veranstaltungs-technik ab dem 1. August dieses Jahres
finanziell noch attraktiver. Beispielsweise wurde der mögliche Erlass des restlichen
Darlehens für die Lehrgangs- und Prüfungskosten bei Bestehen der Prüfung von 25
auf 40 Prozent erhöht.
Um einen persönlichen Beratungstermin im bühnenwerk oder in unserem digitalen
Unterrichtsraum zu vereinbaren ruft kurz durch oder sendet einfach eine Mail an
post@buehnenwerk.de
IMG_51052

Am 20. November wurde die neue Prüfungsverordnung „geprüfte/r Meister/in für Veranstaltungstechnik (VTMFPrV) im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Am 31. Dezember 2019 tritt diese in Kraft und mit Ablauf des 30. Dezember werden die bisherigen Prüfungsordnungen außer Kraft gesetzt.

 

Was bedeutet das für alle die ab September 2020 im bühnenwerk mit der Ausbildung nach der neuen Verordnung beginnen? Und was bedeutet das für die Meister/innen die nach der altbewährten Verordnung geprüft wurden bzw. werden? Wir haben all das hier einmal für Euch zusammengefasst.

Rüstmeister, Bühnenplastiker, Modisten - auch an Theatern herrscht Fachkräftemangel. Bis 2030 wird es einen Bedarf an über 2.500 Stellen geben. „Aus eigenen Kräften werden wir das nicht stemmen können“, sagte Marc Grandmontagne vom Deutschen Bühnenverein im Dlf. Er fordert Hilfe von der Politik. Die Umstellung auf den "neuen Meister" birgt speziell für die Theater noch zusätzliche Herausforderungen, denen das bühnenwerk sich stellt. 
Fachkräftemangel am Theater

Meister für Veranstaltungstechnik im bühnenwerk, jetzt nach der neuen Prüfungsverordnung

IMG_51022
BTR Sonderband 2018 - Online
zur Meisterprüfung
Webinare - diese Kursform etabliert
sich auch in der
Veranstaltungsbranche. Bei dem
ortsunabhängigen Lernen entfallen
weite Anreisen, online sind die
Wege zur Information kürzer. Die
Teilnehmer sitzen meist Hunderte,
gar Tausende Kilometer
voneinander entfernt an ihren
Rechnern und sind den analogen 
Schülern in Hamburg zugeschaltet.

Am 31.  Dezember 2019 trat die  Verordnung über  die  Prüfung  zum  anerkannten Fortbildungsabschluss "Geprüfter Meister für Veranstaltungstechniker" (VTMEPrV) in Kraft. Wir haben alle  wichtigen Informationen diesbezüglich zusammengetragen und  berichten über  die  Folgen dieser Verordnung.

 

Nachfolgend der ersten von drei Artikel in der aktuellen Ausgabe 01/20 des PMA Magazins.

Meister für Veranstaltungstechnik - ein Beruf im Wandel der Zeit

Lehrwerkstatt für Veranstaltungstechnik & Unternehmensberatung
Telefon:  0049-40-41006620 | post@buehnenwerk.de
bühnenwerk GmbH
Lehrwerkstatt für Veranstaltungstechnik & Unternehmensberatung
Klaus-Groth-Str.15

20535 Hamburg